Winterfreizeit im Flörsbachtal

Vom 2. bis zum 7. Januar fährt die SJD – Die Falken Rheinland-Pfalz ins Flörsbachtal auf die Winterfreizeit. Teilnehmen können alle Jugendlichen zwischen 12-15 Jahren. Weitere Infos und Anmeldung im Haupstadtbüro unter der Telefonnummer 0 61 31 / 68 93 39 und auf der Homepage des Landesverbandes falken-rlp.de.

Barcamp „Wie wollen wir leben?“

Am Samstag findet in Mainz das Barcamp „Wie wollen wir leben?“ als gemeinsame Veranstaltung der linken Jugendverbände (DGB Jugend, Grüne Jugend, Jugendwerk der AWO, Jusos, Naturfreundejugend und SJD – Die Falken) in Rheinland-Pfalz statt. Neben den Mitgliedern der Jugendverbände können sich auch Interessierte einbringen und vernetzen. Weitere Infos unter:

facebook.com/LinkeJugendverbaendeRLP
facebook.com/event.php?eid=142834525813812

Sommergrillen der Falken

Solidarität und Trauer

Wir Andernacher Falken sind tief bestürzt über die Anschläge in Norwegen. Den Angehörigen der Opfer gilt unsere ganze Anteilnahme.
(mehr…)

Her mit dem schönen Leben 2011

Flyer Schöner Leben! 2011

Die Falken Andernach präsentieren auch in diesem Jahr wieder das „Her mit dem schönen Leben“-Festival in Mendig.

Weitere Infos gibt es auf der Festivalseite:

Falken bei der Demo gegen Sozialabbau in Koblenz

Die Andernacher Falken nahmen am Samstag, dem 05. Januar in Koblenz an der Demonstration „Bedingungslos – Soziale Rechte und Menschenwürde weltweit – Sozialabbau lokal stoppen“ des Koblenzer Sozialforums teil. Aufgerufen hatten verschiedene Organisationen und Gruppierungen wie der DGB, die ver.di Jugend, die Linksjugend, die AWO, aber auch die Antifa und die Anarchosyndikalist*innen in Koblenz (ASiK).

Nachdem sich die Demoteilnehmer*innen am Bahnhof gesammelt hatten, setzte sich der Demozug Richtung Innenstadt in Bewegung. Während des Demozuges machte eine Trommler*innengruppe an der Spitze des Zuges Stimmung. An der Herz-Jesu-Kirche stoppte der Demozug und Herbert Boettcher von Pax Christi hielt eine Rede über den systematischen Zusammenhang von Arbeit und Arbeitslosigkeit (Video hier).

Nach der Rede ging es zurück zum Hauptbahnhofsvorplatz. Hier gab es noch ein paar Reden u.a. berichtete ein Obdachloser über die Repressionen gegen ihn.
(Videos hier)

Weitere Berichte und Fotos:
linksunten.indymedia.org: 250 auf Demo gegen Sozialabbau in Koblenz
Bericht auf de.indymedia.org

Infoabend in der VoKü Koblenz

Am 25. Januar 2011 (letzter Dienstag im Monat) wird ein Infoabend zum Thema „Geschichte der Falken: Einer der ältesten sozialistischen Jugendverbände stellt sich vor“ im Rahmen der Vokü im Jugendzentrum am Moselring hinter‘m Löhr-Center in Koblenz veranstaltet. Beginn der Veranstaltung ist 19:00 Uhr, wir empfehlen diese Veranstaltung allen Interessent_innen, die sich über die Falken in Vergangenheit und Gegenwart informieren möchten und vielleicht in Koblenz und Umgebung aktiv werden möchten.

Andernacher Falken sind jetzt Mitglied im Kreisjugendring

Ochtendung. Die gestrige Mitgliederversammlung des Kreisjugendrings Mayen-Koblenz hat unsere Aufnahme in diesem beschlossen. Wir freuen uns über die Aufnahme und freuen uns auf die Zusammenarbeit. Weiterhin möchten wir dem gewählten Vorstand gratulieren und wünschen alles Gute in der Amtsführung.

Her mit dem schönen Leben!

Am 28. August findet in Mendig, in der Museumslay das 1. „Her mit dem schönen Leben!“-Festival statt. Wir Andernacher Falken haben beschlossen die Organisator_innen dieses Festival unter unsere Fittiche zu nehmen, da wir es wichtig finden ein Zeichen gegen rechtes Gedankengut und insbesondere gegen Neonazis zu setzen. Gegen rechtsradikales und reaktionäres Gedankengut hilft, finden wir, nur die Stärkung alternativen Denkens und (Jugend-)Kultur. Komm in die Museumslay und feier mit vielen netten Menschen!

Das WKW-Event
Die WKW-Gruppe
Das Facebook-Event

Tag der Befreiung

Heute ist der 65. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus. In der Nacht vom 8. Mai auf 9. Mai 1945 wurde die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht im sowjetischen Hauptquartier in Berlin-Karlshorst unterzeichnet. Das Ende der Kampfhandlungen wurde schon am 7. Mai 1945 um 12:45 Uhr von Lutz von Schwerin-Krosigk in seiner Eigenschaft als „leitender Minister“ der sogenannten „geschäftsführenden Reichsregierung“ bekannt gegeben. Ebenfalls hatte Generaloberst Alfred Jodl am selben Tag zwischen 2:39 und 2:41 Uhr die bedingungslose Kapitulation Deutschlands in Reims unterzeichnet. Da in Reims keine hochrangigen Sowjetoffiziere an der Unterzeichnung teilgenommen hatten, musste die Unterzeichnung auf Wunsch Stalins im sowjetischen Hauptquartier wiederholt werden. Neben Keitel für das Oberkommando der Wehrmacht und des Heeres unterschrieben noch Generaladmiral von Friedeburg für die Kriegsmarine und Generaloberst Stumpff für die Luftwaffe. Aus diesem Grunde wurde die bedingungslose Kapitulation der Wehrmacht und somit das Kriegsende in Europa in der UdSSR am 9. Mai bekannt gegeben. Deshalb finden die Feierlichkeiten zum Ende des 2. Weltkrieg ( „Großer Vaterländischer Krieg“ genannt) immer an diesem Tag in Russland, Weißrussland und der Ukraine statt (als „Tag des Sieges“).

In Deutschland wird der Tag von Antifaschist_innen und der politischen Linken genutzt um an die Befreiung Deutschlands vom Nationalsozialismus durch die Allierten und an die Opfer und Schrecken dieses Krieges zu gedenken. Aber auch Neofaschist_innen nutzen diesen Gedenktag für hemmungslosen Geschichtsrevisionismus und -revanchismus in Form von Heldengedenken, Gedenk-und Trauermärschen. Wir Falken werden den heutigen Tag nutzen und in Remagen an der antifaschistischen Kundgebung teilnehmen um gegen neofaschistische Umtriebe zu demonstrieren und den Opfern der Nazityrannei gedenken.

Kommt nach Remagen auf den Rathausplatz zur Kundgebung zwischen 11 und 18 Uhr!
Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!