Falken bei der Demo gegen Sozialabbau in Koblenz

Die Andernacher Falken nahmen am Samstag, dem 05. Januar in Koblenz an der Demonstration „Bedingungslos – Soziale Rechte und Menschenwürde weltweit – Sozialabbau lokal stoppen“ des Koblenzer Sozialforums teil. Aufgerufen hatten verschiedene Organisationen und Gruppierungen wie der DGB, die ver.di Jugend, die Linksjugend, die AWO, aber auch die Antifa und die Anarchosyndikalist*innen in Koblenz (ASiK).

Nachdem sich die Demoteilnehmer*innen am Bahnhof gesammelt hatten, setzte sich der Demozug Richtung Innenstadt in Bewegung. Während des Demozuges machte eine Trommler*innengruppe an der Spitze des Zuges Stimmung. An der Herz-Jesu-Kirche stoppte der Demozug und Herbert Boettcher von Pax Christi hielt eine Rede über den systematischen Zusammenhang von Arbeit und Arbeitslosigkeit (Video hier).

Nach der Rede ging es zurück zum Hauptbahnhofsvorplatz. Hier gab es noch ein paar Reden u.a. berichtete ein Obdachloser über die Repressionen gegen ihn.
(Videos hier)

Weitere Berichte und Fotos:
linksunten.indymedia.org: 250 auf Demo gegen Sozialabbau in Koblenz
Bericht auf de.indymedia.org